Über uns

Wir lieben die Kunst des Spiels, haben Lust am Theater und seiner wandelbaren Ästhetik. Wir sind davon überzeugt, dass spielerische Aktivitäten das soziale Leben bereichern und dem*der einzelnen gut tun.

Theaterpädagogik basiert auf Wahrnehmung mit allen Sinnen. Sie spricht den ganzen Menschen an: körperliche Präsenz, Freude an der Bewegung, Kreativität, Inspiration, Improvisationsvermögen und Humor. Dramatische Stoffe behandeln persönliche und gesellschaftliche Themen und Konflikte. Figuren und Rollen werden von allen Seiten beleuchtet, Emotionen und ihre Wirkungen erforscht. Dialog und Ensemble bereichern das Spiel. Wir entdecken Beziehungsmuster, persönliche Zugänge zu Themen und neue Ausdrucksmöglichkeiten. Es wird viel improvisiert und ausprobiert. Jedes Projekt findet seine eigene Ästhetik. Bühnenbild, Kostüme und Requisiten spiegeln das Thema, werden gemeinsam zusammengestellt und ins Spiel integriert. Wir spielen körperbetont, lassen Atmosphären im Raum entstehen und experimentieren auch mit digitalen Medien.

Das Spiel eröffnet einen Raum der Freiheit. Handlungsspielräume tun sich auf. Anstrengung, die Vergnügen bereitet.

Das ist auch unter den Bedingungen der Pandemie „auf Abstand“ möglich. Wir begreifen sie als Herausforderung, neue Spielmöglichkeiten zu entdecken und auszuloten.

 vermittelt Handwerkszeug und Methoden für Theaterspiel und Performances im Kontext mit anderen Künsten wie Tanz, Musik, Bühnenbild und Malerei. Wichtige Impulse beziehen wir auch aus der zeitgenössischen Theaterliteratur, die heutige gesellschaftliche Konflikte aufgreift.

Unsere Dozent*innen sind erfahren im Anleiten theatraler Prozesse von der Improvisation bis zur Inszenierung. Sie können auch Projekte unserer Fortbildungsteilnehmer*innen fachkundig und individuell betreuen. Durch sie wirkt hinein in Theater, Jugendzentren, Schulen, Kindergärten, Stadtteilzentren, Kirchengemeinden, Beratungsstellen, Unterkünfte für Geflüchtete usw.

blickt zurück auf 25 reiche Jahre mit vielen Spielerlebnissen: Wir haben Theaterfeste ganz in schwarz/weiß gefeiert, schräge Vögel in Masken an der Elbe tanzen lassen, ein Jugendhaus an der Ostsee in blaue Tüten eingepackt, in einer Performance auf der Landesgartenschau nach dem Unbezahlbaren gefragt. Wir haben „viel Lärm um nichts“ gespielt, sind auf dem Kirchentag als Engel erschienen und haben Heldinnen aus Lieblingsromanen in einer Bücherei zum Leben erweckt. Hunderte Multiplikator*innen wurden mit neuen Spielideen und -erfahrungen bereichert, und haben vieles davon in ihren jeweiligen Arbeitsfeldern weitergeben können.

Über die Jahre konnten wir mir mit vielen Einrichtungen, Akademien und Fortbildungszentren zusammenarbeiten. Seit 2013 kooperieren wir sehr erfolgreich mit der KulturAkademie Segeberg.

Spiel und Theater mit und ohne Sprache tragen dazu bei, sich zu verstehen, auch da, wo offizielle Kommunikation an ihre Grenzen kommt.

Auch in Zeiten der Verunsicherung, wie wir sie gegenwärtig erleben, können Spiel, Theater und Performance zu persönlicher Stabilität, Empathie und Erfahrung von Lebens-Sinn beitragen.

Wir lachen, wir stellen Dinge auf den Kopf, staunen und freuen uns auch über abwegige Einfälle. Lebensbejahende Kreativität kann anstecken. Setzen wir auf diesen Virus!

Der Verein

Verein dell'arte
c/o Angelika Hüffell
Ottersbekallee 21
20255 Hamburg

Tel: 040 67718-19
Email: a.hueffell@web.de
WWW: https://dellarte-theaterpaedagogik.de

Mitglieder

Der gemeinnützige Verein dell'arte e.V. wird langjährig unterstützt von etwa 30 Mitglieder, die in ihren beruflichen – meist pädagogischen – Bezügen die Ideen unseres Vereins einbringen.

Als Bildungsinstitut ist  seit vielen Jahren Mitglied im Bundesverband Theaterpädagogik (BuT, Köln) und im Bundesverband Kulturarbeit der evang. Jugend (BKA, Berlin).

Mitglieder werden zu den jährlich stattfindenden Mitgliederversammlungen und allen anderen Veranstaltungen eingeladen. Sie können zudem das Angebot von Beratung und Material-Ausleihe für eigene Projekte in Anspruch nehmen.

In unregelmäßigen Abständen informiert ein Newsletter über Aktivitäten des Vereins, Aufführungen und andere kulturelle Veranstaltungen, an denen Vereinsmitglieder beteiligt sind oder deren Besuch sie empfehlen.

Außerdem befinden sich im Newsletter Einladungen zum nächsten  Theatergang, einem Angebot für einen gemeinsamen Theaterbesuch mit vergünstigten Eintrittspreisen. Wer daran interessiert ist, meldet sich in der Geschäftsstelle. Sie können sich über eine Email an a.hueffell@web.de in die Empfängerliste für den  Newsletter eintragen lassen.

Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 40 €. Zusätzliche Spenden sind willkommen und können von der Steuer abgesetzt werden.

Im Vorstand von sind:

Anne Katrin Klinge

Schauspielerin, MA Performance Studies, Theaterpädagogin am Thalia Theater Hamburg

Angelika Hüffell

Spiel- und Theaterpädagogin (BuT)

Carola Gundelwein-Silva

Erzieherin

Wir tragen und fördern die Vorhaben des Vereins:

Kooperationspartner und Kompliz*innen